zurück...

TABU: ÄTHERISCHE ÖLE FÜR KINDER

Bereits meine Hebamme als auch ein Kinderarzt warnten uns schon vor einiger Zeit:

Bei Erkältungen sollen Medikamente wie z.B. das oft verschriebene BABIX  bei Babys erst gar nicht verwendet werden, da sie Campher enthielten. Selbst bei rein äußerlicher Anwendung kann dies in seltenen Fällen zu Atemkrämpfen führen. Das gleiche gilt natürlich für Mittel wie WICK VAPORUB (enthält Menthol, Campher, Eucalyptus). Mittlerweilen wird ganz allgemein von ätherischen Ölen abgeraten:

Artikel aus der Oberhessischen Presse vom 8.2.2002

"Heilpflanzenöle werden gern bei Erkältungskrankheiten angewandt. Bei Säuglingen können die ätherischen Öle jedoch sehr rasch einen Kehlkopfkrampf mit Todesfolge auslösen, warnt das Münchner Medizinermagazin "Ärztliche Praxis". Es berichtet von einem Säugling, dem ein Tropfen Pfefferminzöl auf die Lippe geträufelt wurde. Sekunden später habe bei dem vier Wochen alten Kind die Atmung ausgesetzt. Die im Magazin zitieren Experten warnen: Öle dürften weder über die Haut noch über die Schleimhäute in den Körper der Kleinen gelangen. Deshalb seien mentholhaltige Bäder für Babys und Kleinkinder tabu, da das warme Wasser die Aufnahme der Substanzen verstärke."

Auch die bisher von mir favorisierte MAJORANBUTTER kann nicht mehr als harmlose Alternative gelten -

mehr Presseartikel zu diesem Thema hier:

 


 

  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wickelkinder GmbH | Schröcker Str. 28 |  D-35043 Marburg
Tel. +49/ (0)6424/ 92869-0
Fax.  +49/ (0)6424/ 92869-11
info@wickelkinder.de

Geschäftsführerin: Petra Schachtner
Amtsgericht Marburg
HRB 5229
USt.-ID-Nr. DE
255101129

~~~~~~~~~~~~~~

Fragen, Anregungen, Kritik zu dieser Website an: info@wickelkinder.de 
 Copyright © 2002 WICKELKINDER/ Petra Schachtner
Stand: 04. Juli 2011

 
Besucher
seit dem 17.5.2002
  ( EUROCOUNTER)