Bindeanleitungen online!

DIE WICKEL-KREUZTRAGE©

(Bilder und Original-Texte mit freundlicher Genehmigung von DIDYMOS/ Erika Hoffmann)

[HOME]

 [zum
TRAGEHILFEN-
SHOP]

Hinweis:
Meine eigenen Kommentare zu den Original-Anleitungen sind immer *hervorgehoben*.

 

Die Wickel-Kreuztrage
Alter: ab 3 Wochen
empfohlene Tuchlänge: ab 440/ 460cm

 

 

*Hinweis: Diese Technik muss vor jedem Hineinsetzen des Kindes neu gebunden werden!


*...ideal für

- bereits für Frühgeborene und Babys ab 2-3 Wochen, die entweder selbst (oder deren Eltern) mit der Wiege nicht zurechtkommen

- Eltern mit Rückenbeschwerden, da die Schultern mehr entlastet werden als bei der einfachen Kreuztrage

- wenn Ihr Kind in der einfachen Kreuztrage sonst immer schief zu sitzen kommt, da bei dieser Technik das Kind bereits gerade sitzt und das Tuch im nachhinein über das Kind gebunden wird!

- lange Spaziergänge gerade in der kalten Jahreszeit

Die Wickel-Kreuztrage
erfunden von DIDYMOS

Alter: von Geburt an
Tuchlänge: ab Größe 6 (470 cm)
Diese Trageweise eignet sich auch für Neugeborene, weil das Baby durch drei Tuchbahnen von allen Seiten gestützt wird
Legen Sie sich das DIDYMOS-Tuch mit gleichlangen Enden wie eine lockere Schärpe um den Bauch. *noch besser: ....direkt unter den Achseln über die Brust * Kreuzen Sie die Tuchbahnen auf dem Rücken und führen Sie sie über die Schultern
nach vorn. *Die Wickelkinder-Variante: Nehmen Sie sich jetzt die Zeit,  die herabhängenden Tuchbahnen der Länge nach zu halbieren, also Webkante auf Webkante zu legen, wobei die offenen Enden nach innen zeigen sollten.* Lassen Sie Ihr Kind viagra von oben unter die Schärpe gleiten. die Tuchbahn soll unten in den Kniekehlen hängen bleiben und bei kleinen Babys oben bis zum Nacken hinaufgezogen sein! Noch müssen Sie Ihr Baby festhalten. *Ziehen Sie jetzt mit je einer Hand die Tuchbahnen auf Spannung, damit Ihr Kind vom eigenen Gewicht nicht mit dem Tuch nach unten rutscht und  Verkreuzen Sie die Tuchbahnen unter dem Po *besser: auf dem Rücken*  Ihres Kindes und führen Sie sie unter seinen gespreizten Beinchen hindurch
 
wieder auf den Rücken. Hier verknoten Sie die Enden mit einem flachen Weberknoten. Wenn Sie ganz zu Anfang ein Tuchende etwas länger lassen, können Sie den Knoten auch auf der Seite binden- ideal wenn Sie sich doch mal setzen wollen! Die Tuchkanten in den Kniekehlen sollten etwas eingerollt sein, damit nichts drücken kann *???* Jetzt können *müssen* Sie den Stoff auffächern *und bitte bei Kindern die noch nicht sitzen können die Schultern mit ins Tuch!* und bei kleinen Babys mit einer der Tuchbahnen das Köpfchen sicher stützen. am besten immer die am Hinterkopf

Bitte beachten Sie:

Das Tuch ist breit genug aufgefächert, wenn der Steg zwischen den Beinen Ihres Kindes so gut wie keine Falten mehr wirft (halbierte Tuchbahn= 35cm breit)
und die Oberschenkel Ihres Kindes nicht nach unten, sondern waagrecht zur Seite zeigen.

Ganz nebenbei  werden dabei die Tuchbahnen bis oben hin zum Nacken Ihres Babys zugezogen, so dass von der innersten waagrechten Tuchbahn fast nichts mehr zu sehen ist!

Bei kleineren Kindern, die noch nicht selbst sitzen können, sollten die Arme keinesfalls aus dem Tuch herausschauen, sondern ganz im Gegenteil der gesamte Oberkörper einschließlich der Schultern vom Tuch gestützt werden!


Übrigens:

Die meisten Eltern binden anfangs viel zu locker, so dass Ihr Kind viel zu weit unten sitzt und nicht genügend gestützt ist - und auch Ihr eigener Rücken (und Beckenboden) stark strapaziert werden.

Zur Kontrolle:
Können Sie Ihren eigenen Bauchnabel noch fühlen? Dann sitzt Ihr Kind genau richtig
(gilt natürlich nicht mehr für ältere Kinder) -
jedoch niemals so hoch, dass bei aufrechter Haltung Ihr Kinn den Kopf Ihres Kindes berührt.

Ein letzter Hinweis:
Vermeiden Sie bei kleineren Kindern, die Tuchbahnen über Ihre Schultern nach unten zu ziehen. Das entlastet zwar Ihre Schultern, verringert aber die notwendige Spannung und seitliche Stützfunktion der Tuchbahnen für den Rücken Ihres Babys.

 

 
LEIDER STEHEN NOCH NICHT ALLE BINDEANLEITUNGEN ZUR VERFÜGUNG
- bitte gedulden Sie sich noch ein wenig!

Die WIEGE
(für die ersten Wochen)

WIEGE IN DER KREUZTRAGE
(für die ersten Wochen)

WICKELKREUZTRAGE
(ab ca. 2-3 Wochen)

KREUZTRAGE (X-TRAGE-TECHNIK, etc.)
(ab ca. 6 Wochen)

DOPPELTE KREUZTRAGE (Hoppediz)
oder
KREUZTRAGE MIT KNOPF VORNE (LANA)
(ab ca. 6 Wochen)
EINFACHE RÜCKENTRAGE
(ab ca. 10 Wochen)
(externer Link!)

KREUZRUCKSACK
(ab ca. 10 Wochen)

HÜFTSITZ
(ab ca. 3 Monate)
 
 


 

  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wickelkinder GmbH | Schröcker Str. 28 |  D-35043 Marburg
Tel. +49/ (0)6424/ 92869-0
Fax.  +49/ (0)6424/ 92869-11
info@wickelkinder.de

Geschäftsführerin: Petra Schachtner
Amtsgericht Marburg
HRB 5229
USt.-ID-Nr. DE
255101129

~~~~~~~~~~~~~~

Fragen, Anregungen, Kritik zu dieser Website an: info@wickelkinder.de 
 Copyright © 2002 WICKELKINDER/ Petra Schachtner
Stand: 04. Juli 2011

 
Besucher
seit dem 17.5.2002
  ( EUROCOUNTER)