manduca sling ausschnitt box 827

manduca sling – Unser erstes eigenes elastisches Jersey-Tragetuch

Endlich! Unser erstes eigenes Tragetuch geht an den Start und bekommt den Namen –  manduca sling!

Unser manduca sling ist ein elastisches Tragetuch in einer ganz besonderen Qualität. Wie ein weiches Stretch-Oberteil passt es sich deinem Körper an und macht jede Bewegung mit ohne jemals einzuengen. Es ist wie alle Jersey-Tragetücher kuschelig weich, elastisch und stabil zugleich. Viele Eltern sind überrascht, wie bequem Babytragen sein kann, wenn sie erst einmal ein elastisches Tragetuch probiert haben!

Aus einem ganz besonderen Stoff

Der besondere Strickstoff wurde speziell für uns entwickelt und hat einige Testphasen hinter sich – entschieden haben wir uns für einen hochwertigen Jersey-Interlock ganz ohne Kunstfaser und ohne Elasthan-Anteil, konsequent aus 100% Bio-Baumwolle. Besonders stabil in der Längsrichtungbesonders elastisch in der Querrichtung – das macht die Bi-Elastizität unseres Jersey-Tragetuchs aus.

Warum Jersey? Was sind denn die Vorteile eines elastischen Tragetuchs?

Eine Größe für alle

Ganz einfach: Ein Jersey-Tragetuch wie unser manduca sling  passt einfach immer. In einer Einheitsgröße für alle. Du musst dich erst gar nicht um die passende Länge kümmern. Alle manduca slings sind einheitlich 5,50m lang, haben schmal zulaufende Enden, die mit einem unauffälligen Knoten um deinen Körper drapiert werden. Der Stoff trägt nicht mehr auf als Dein Lieblings-T-Shirt!

Einmal vorgebunden – den ganzen Tag getragen

Ein Jersey-Tragetuch wie unser manduca sling kann problemlos vorgebunden werden. Selbst wenn du mit einem gewebten Tuch bisher nicht zurechtgekommen bist, wirst du das manduca Jersey-Tuch zu schätzen lernen. Es ist super einfach in der Anwendung. Wenn du möchtest, brauchst du nur eine Grund-Bindetechnik zu lernen. Du legst das Tuch ganz in Ruhe und ohne Baby an, bindest es einmal korrekt vor – und setzt Dein Baby im nachhinein in das Tragetuch: der elastische Strickstoff macht’s möglich! Er passt sich Deinen Proportionen und dem deines Babys an und macht wirklich alles mit!

Genauso einfach kannst du dein Baby wieder herausnehmen, zwischendurch stillen, es umziehen, wickeln, in den Autositz verfrachten, auf den Arm nehmen, in den Kinderwagen legen, wieder ins Tuch setzen, ohne das Tuch neu binden zu müssen, wieder herausnehmen, wieder hineinsetzen – das Tuch selbst bleibt stets angezogen und festgebunden an Dir – fast wie ein Kleidungsstück, das du den ganzen Tag trägst.

Und wenn ich noch mehr Varianten will?

Wir bieten dir mit dem manduca sling natürlich auch die Variante, Dein Baby in der Wickelkreuztrage mit aufgefächerten Bahnen zu tragen, so wie es beim gewebten Tragetuch üblich und empfohlen ist. Viele sagen, mit dieser Bindetechnik ist dein Baby noch besser gestützt und das Tuch noch perfekter an dich und Dein Baby angepasst als mit der vorgebundenen Grund-Bindetechnik! Dafür musst es eben jedesmal neu binden.

Welche Variante letztendlich zu Dir und Deinem Baby besser passt, musst du aber schon selbst herausfinden. Probier es einfach aus! Eine von beiden Techniken passt immer!

Geht das auch auf der Hüfte?

Ja klar! Mit unserem Tuch schon: Wir bieten dir eine dritte, eine ganz besondere Bindeweise an, die manduca sling- Hüfttrageweise fürs elastische Tuch mit drei Bahnen, die wirklich perfekt stützt – und die wir so noch nirgendwo anders gefunden haben. Lasst Euch überraschen! Der Illustrator ist nur leider noch nicht mit der neuen Anleitung fertig – die wird nachgereicht, versprochen!

Muss ich sonst noch was beachten?

Ja, da war noch was. Auch unser manduca sling soll – wie alle elastischen Tragetücher-  stets mit drei Lagen Stoff gebunden werden, um die korrekte Stabilität und Unterstützung deines Babys zu gewährleisten!

Besondere Kinder – besondere Tücher

Unser manduca sling ist grundsätzlich ideal für alle Neugeborene und kleine Babys. Ganz besonders empfehlen wir unser elastisches Tragetuch für alle Babys, die im Hals-, Nacken- und Kopfbereich sehr druckempfindlich sind, Geburtstraumata hinter sich haben, oder ein KISS-Syndrom oder Spasma diagnostiziert haben. Ebenso für alle Babys, die auf Druck gerne mit Gegendruck reagieren und sich im gewebten Tragetuch gerne ins Hohlkreuz drücken oder überstrecken.

Und überhaupt einfach für alle Kinder und Eltern, die es besonders kuschelig haben wollen.

Für welches Alter?

Getestet und belastbar ist unser manduca sling ganz offiziell für ein Gewicht von 3,5 kg bis 15kg. Wir selbst empfehlen unser Jerseytuch vor allem für die ersten Lebensmonate, so richtig bequem ist es bis zu einem Gewicht von ca. 9kg.

Auch für Frühchen?

Neugeborene und Frühchen benötigen besonders viel Körperkontakt – auch hier sind elastische Jerseytücher wie unser manduca sling mittlerweile sehr beliebt und werden immer öfter bereits im Krankenhaus eingesetzt und empfohlen.

Grundsätzlich gilt jedoch: Sofern dein Baby weniger als 3,5kg wiegt, wenn Du Dein Frühgeborenes im Tuch tragen möchtest und ganz besonders bei extremem Frühchen, die noch auf Station behalten werden müssen, gibt es ein paar Dinge zusätzlich zu beachten, wenn du dein Baby tragen möchtest. Hole dir in diesem Fall unbedingt kompetenten Rat ein, welche konkrete Bindetechnik und welches Tragetuch für Dich und Dein Baby die passende Unterstützung bieten kann. Dein Kinderarzt, Deine Hebamme oder eine auf Frühchen spezialisierte Trageberaterin werden dir helfen, die richtige Trageweise für Dein besonderes Kind herauszufinden. Dafür sind sie da!

Und jetzt nochmal zusammengefasst – die technischen Daten:

Unser manduca sling ist

• konsequent aus 100 % Bio-Baumwolle (wie alle unsere Eigenprodukte) und wird in einer GOTS- zertifizierten Produktionsstätte in der Türkei hergestellt

• aus besonders hochwertigem Jersey: Der spezielle bi-elastische Strickstoff bietet die perfekte Mischung aus Quer- und Längselastizität — ganz ohne Elasthan!

• besonders leicht mit einem Eigengewicht von nur 650 620 g

• dank einer Kontrastnaht einfach zu binden (wie von Trageschulen empfohlen)

extra breit: 60 cm geben genügend Spielraum für Nackenstütze und gute M-Position

• besonders attraktiv: mit spezieller Melange-Optik in acht schönen Farben

• praktisch und ansprechend verpackt im Schmuckkarton

• mit einem UVP von nur € 59,90 besonders attraktiv – auch als Einsteiger-Tragetuch oder Zweit-Babytrage

manduca_sling_1200_px

Noch Fragen?

Habt Ihr noch Fragen? Her damit! Fragt uns!

Übrigens: Bilder und weitere Infos folgen Stück für Stück hier auf unserer SocialSite, kommt bald wieder vorbei….

 

Petra Schachtner

Hallo, ich bin Petra Schachtner, Chefin von 35 , Mutter von 3 , glückliche Ehefrau von 1. Firmengründerin, Familienunternehmerin, Ideengeberin, Trageberaterin und Markenherstellerin. Hier auf Wickelkinder.de schreibe ich vor allem zum Thema Babytragen und Elternsein. Mehr über mich und unsere Firma erfahrt Ihr auf meinem persönlichen Blog Lostimloft

Kommentare (19) Schreibe einen Kommentar

  1. Ganz ehrlich,warum wird nun sowas auf denn Markt geworfen ?
    Sie schreiben,dass sie selber Trageberaterin sind,gerade dann müssten sie wissen,dass Frühchen eben nicht in ein elastischen Tuch/Sling gehören.
    Fakt ist auch,die Ansprechpersonen zum guten und richtigen Tragen ist nicht die Hebamme sondern die Trageberaterin.

    Antworten

    • Hallo Tragekind, darf ich fragen ob Du/ Sie selbst zertifizierte Trageberaterin bist/ sind? Ich wäre sehr neugierig, von wem diese Meinung stammt, dass Frühchen nicht in ein elastisches Tuch gehören?

      Antworten

    • Gerade für Frühchen ist ein elastisches Tragetuch das Beste überhaupt, da es bei richtiger Bindung den noch nicht vollstängig ausgeprägten Muskeltonus unterstützt. Bei Frühchen ist aber auf jeden Fall eine Trageberatung einer zertifizierten Trageberaterin erforderlich, da man hier wirklich viel falsch machen kann.

      Antworten

  2. schade das auch hier die vorgebundene bindeweise empfohlen wird.mit dieser kann man das tuch eben NICHT optimal an das kind unpassen, auch wenn es aus jersey ist!

    Antworten

    • Hallo “Trageberaterin” (klasse Name :-)),

      wir empfehlen beide Bindeweisen! Werden aber die vorgebundene Variante keinesfalls pauschal ablehnen. Mit beiden Varianten sind gute Bindeergebnisse möglich – es kommt auf die Eltern, auf die Technik, vor allem aber auf die konkrete Situation und auf das jeweilige Tuch an! Das sehen übrigens viele andere Trageberaterinnen und Trageschulen genauso!

      Im Artikel oben schreibe ich absichtlich, dass mit der Variante, die Wickelkreuztrage am/ mit Kind zu binden, “das Baby noch besser gestützt und das Tuch noch perfekter an dich und Dein Baby angepasst (werden kann) als mit der vorgebundenen Grund-Bindetechnik.”

      Wir verwenden bewusst in der Beratung und im Marketing nur POSITIVE Begriffe und ermuntern die Eltern, alle Varianten auszuprobieren. Die vorgebundene Bindeweise ist niemals SCHLECHT, das ist sie eben nicht. Eine andere Variante kann vielleicht noch besser sein, vielleicht, für das jeweilige Eltern-Kind-Paar :-)

      Verstehst du worauf ich hinaus will? Mach als Trageberaterin doch den Eltern Mut, ihren Weg zu finden – und schimpfe nicht schon im Vorfeld, dass sie etwas NICHT OPTIMAL machen, das demotiviert nur.

      Antworten

    • Liebe Trageberaterin.Auf keinen Fall sollte ein elastisches Tuch wie ein gewebstes Tuch gebunden werden. Dadurch kommt es zu keiner ausreichenden Stabilität! Die Seitenlaken gehörten immer unter den Bauchgurt, niemals über den Bauchgurt. Der größte Fehler beim Vorbinden besteht in einer zu lockeren Bindeweise. Gern würde ich Ihnen die Bindeweise vorführen, Sollten Sie einmal in der Näche von Leipzig sein, dann schreiben Sie mich bitte an. Sogar auf unseren Frühchenstationen gibt es bisher keine Aternative zum elastischen Tuch.

      Antworten

  3. Warum das auf den Markt geworfen wird? Ganz einfach: der Bedarf ist da! Das elastische Tragetuch hat definitv seine Daseinsberechtigung und es gibt viele Eltern, die damit besser klar kommen, als mit dem festgewebten tragetuch. Zu Beginn der Elternzeit haben viele Eltern handlingsprobleme, sie schaffen es schon kaum ihr Kind hochzuheben, es dann zu halten und gleichzeitig zu binden ist für manche Eltern einfach unheimlich schwer! Das elastische Tragetuch ist gebunden, bevor das Kind zum Einsatz kommt – und das gibt vielen Eltern die Sicherheit. Sie tragen – und wer weiß, ob sie es ohne dieses Tuch tun würden.

    Dabei ist es selbstverständlich möglich das Kind seinen anatomischen Gegebenheiten gerecht zu werden und es “richtig” zu tragen, es gut zu stützen – auch (oder gerade) in der vorgebundenen Variante! Nur weil man es selbst nicht schafft, das Tuch so zu binden, dass es gut sitzt, heißt das noch lange nicht, dass es unmöglich ist, vielleicht muss man einfach nur an seiner Technik feilen?!

    Wenn ein Frühchen getragen wird, dann reden wir nicht von Märschen, dann sprechen wir über wenige Meter. Es geht hauptsächlich um den nachzuholenden Körperkontakt. Auch Mütter im Wochenbett, für die dieses Tuch in Frage kommt vollziehen keine Wanderungen! Es spielt keine Rolle, ob es für diese Zeit 2 Grad zu weit gespreizt und 4 Grad zu wenig angehockt ist. Diese Kinder sind nicht permanent in dem Tuch und die eltern nicht permanent auf den Beinen. Sie sitzen oder liegen, sind viel zuhause. Wollen wir demnächst den Eltern noch vorschreiben, wie sie ihr Kind auf dem Arm zu halten haben? Immer 100% korrekt angehockt und gespreizt? Was ist denn mit den eltern, die ihre Kinder gar nicht tragen? Immer nur auf dem Arm und fast nie optimal unterstützt!! Machen die auch alles falsch? Müsste man denen nicht das gleiche sagen?

    Dieses dogmatische Verhalten ist einfach nicht in Ordnung, denn bald wird es so kommen, dass Eltern sich gar nicht mehr trauen zu tragen. Es wird mehr getadelt als gelobt, es wird mehr gewarnt, als ermutigt. Ich erlebe so viele Ängste in den Beratungen und Kursen. Diese Ängste haben aber nur die Mütter, die im Internet unterwegs sind. Diese ganzen Prädigten sind nicht ok. Die Eltern werden vom Tragen abgebracht, aus Angst Fehler zu machen.

    Mehr anhocken, weniger abspreizen, Kind schief, Rücken zu rund, Rücken zu grade, Tuch zu locker, Kanten zu fest, Kanten zu locker, falsche Tragehilfe, falsche Bindeweise… Klar kann man optimieren, aber muss man den Eltern immer sofort einreden, dass sie ihrem Kind schaden!?

    und noch eine Frage: warum haut man in diese Kerbe, kritisiert ein Produkt und traut sich dann noch nicht mal, seinen echten Namen dafür hinzuhalten?

    Antworten

  4. Ich unterschreibe bei Patricia! Die Zahl der Eltern, die schon völlig verunsichert zu mir in Beratung kommen nimmt zu. Und dazu dann die unbekannt hohe Zahl an Eltern, die sich durch meist anonyme Kommentare und Angriffe einschüchtern lassen und sich dann gegen das Tragen entscheiden.
    Ich bin gespannt auf das neue Wickelkinder-Tuch und finde es toll, dass es aus Biobaumwolle ist und drücke fest die Daumen, für die GOTS-Zertifizierung!

    Antworten

    • Danke Kathrin – noch eine Trageberaterin wie schön! Ich bin gespannt ob auch noch Eltern was schreiben werden :-)

      Antworten

  5. Wie wundervoll, ich suche noch eine Alternative zu unserer Manduca und dieses wäre wohl eine….meine Frage nun wann und wo kann ich denn den sling erwerben?

    Glg Steffi

    Antworten

  6. hallo! letzte woche fiel mir im vorbeigehen im kindergeschäft der manduca sling auf.
    da mein mann und ich unseren mittlerweile zweijährigen sohn sehr lange in der “klassischen” manduca getragen haben, wollte ich mir die neuheit gleich ansehen. auch wenn ich nur einen kurzen blick auf den sling geworfen habe, stimmte für mich der erste eindruck! der stoff fühlte sich sehr angenehm und weich an und ich kann mir durchaus vorstellen, ihn bei meinem nächsten kind zu verwenden. mein sohn fühlte sich in der manduca stets wohl und geborgen, viel mehr als im kinderwagen, dessen (teure) anschaffung ich im nachhinein fast bereue! ich muss noch erwähnnen, dass sowohl mein mann als auch ich aufgeschlossen sind gegenüber tragetüchern und tragehilfen.
    also, ich freue mich auf das ausprobieren des slings :-)
    Liebe Grüße
    Veronika

    Antworten

  7. Liebes Wickelkinder-Team,

    Ich habe mir vor knapp drei Wochen ein Manduca Sling für meine nun 10 Wochen alte Tochter gekauft, da sie eine ziemliche Kuschelmaus ist, die tagsüber nur an oder auf mir schläft (was auf Dauer natürlich ziemlich unpraktisch ist ;-)).
    Ich finde das Tuch toll. Es ist leicht im Handling und meine Kleine liebt es :-) nach 2 Minuten fallen die Äuglein zu und sie schläft seelenruhig! Und ich bin wieder flexibel!
    Mit jedem Binden werde ich sicherer und merke (glaube ich) ziemlich schnell, wenn es zu locker oder irgendwie doof gebunden ist! Habe zuvor auch gewebte Tücher ausprobiert, bekam es damit aber nie hin, den Kopf schön zu stützen. Also, DANKE für euer schönes Tuch!Ich bin ein absoluter Fan! ;-)
    Schade ist nur, dass es keine kleine passende Tasche dafür gibt! Wenn ich es in die Wickeltasche packe, gibt es immer ein Gewurschtel mit all dem anderen Krempel! :-(

    Gruß, Isabelle

    Antworten

  8. Pingback: Mit Liebe getragen: das Manduca Sling, ein elastisches Tragetuch | Vollblutmami Familienblog

  9. Ich bin auch Trageberaterin und habe (fast) alle Sorten Tragehilfen und Tragetücher ausprobiert (mit echtem Kind, nicht mit Puppe). Man kommt ja mit dem testen kaum hinter dem Markt her ;)
    Leider muss ich sagen dass die elastischen Varianten des Tragetuchs immer nach kurzer Tragezeit (halbe Stunde, Stunde) ausleiherten und ich dann nachziehen/ nachstellen musste. Insbesondere wenn sich das Kind (oh Wunder!) im Tuch/ Tragehilfe bewegt hat. Es war grundsätzlich mindestens eine Hand nötig um das Kind zu stützen wenn es sich bewegt hat. Vorbeugen war beinah gefährlich. Ich bin schlank und habe es unter, sowie über der Kleidung probiert in der Hoffnung für meine Eltern eine Lösung zu finden die sicher ist. Das war nicht der Fall. Schade.

    Antworten

  10. Ach so, um noch zu ergänzen: Ich komme leider nicht in den Genuss Frühchen in meinen Kursen zu tragen ;) und für ein paar Meter zu Hause zum Staubsaugen oder mal ums Haus, mag ein elastisches Tuch/ eine Tragehilfe durchaus gehen. Nur gebe ich meinen Eltern immer zu bedenken, dass ältere Kinder mit denen man auch mal längere Strecken geht in anderen Tragehilfen/ Tüchern besser aufgehoben sind. Immerhin ist es eine Frage der Kosten ob man sich mehrere Varianten zulegt oder gleich für eine optimale Variante für jede Gelegenheit und jedes Alter entscheidet. Die fertig gebundene Variante finde ich persönlich schön wenn das Baby im Tuch schläft und man selbst gemütlich ohne Knoten und Verschlüsse im Rücken liegen möchte.

    Antworten

Was sagst Du dazu?